Aktuelles

/Neues zu IBM Notes Domino, Connections und Watson Workspace

Neues zu IBM Notes Domino, Connections und Watson Workspace

2018-03-07T09:52:52+00:0009.01.18|IBM|

Wie Sie bereits wissen, soll eine neue Version 10 von IBM Notes Domino in diesem Jahr veröffentlicht werden. Welche Neuerungen sie enthalten wird, entscheidet sich gerade auf „Domino 2025 Jams“. Die Termine dafür stehen in Deutschland noch bevor, so dass Sie vielleicht noch einen der begehrten Plätze erhalten können. Vorher können wir uns auf das neue Feature Pack 10 freuen. Es soll noch im ersten Quartal 2018 kommen. Geplant sind unter anderem verschiedene Upgrades, z. B. auf Java 1.8, Verbesserungen der REST API sowie Support für Domino auf Docker.

Sollten Sie noch IBM Notes Domino 8.5.x einsetzen, beachten Sie bitte, dass der Support dafür am 30.09.2018 endet. Upgraden Sie auf IBM Notes Domino 9.0 und erhalten Sie den Produktsupport bis mind. Ende 2021 und erweiterten Support bis mind. Ende 2024. Gern können wir Sie dabei unterstützen.

Auch IBM Verse On-Premises wird fortlaufend hinsichtlich Skalierbarkeit, Performance und Funktionsumfang verbessert. Erst vor kurzem wurde das neue Release V1.0.3 veröffentlicht, das unter anderem das Delegieren für E-Mail und Kalender ermöglicht.

Für Kunden, die viele Anwendungen auf Notes Domino-Basis haben und in die Cloud migrieren möchten, hat IBM ein neues Angebot IBM Domino Applications on Cloud. Dies ist ein skalierbares privates Hosting für Anwendungen mit regelmäßigen Domino Software-Updates und flexibler Abrechnung pro Anwendung. Mehr dazu finden Sie unter ibm.biz/dominocloudfaq und ibm.biz/dominocloudvideo.

Auf der Architekturseite von IBM Connections geht die Reise in Richtung Pink weiter. Nach der neuen Homepage „Orient me“ wurde auch Pink Metrics ausgeliefert, eine „vollständig neue Engine für Connections Metriken“ laut IBM. Das Highlight des Jahres ist aber LiveGrid – ein App-Builder für jedermann. Mit diesem Framework sollen nun auch Anwender in die Lage versetzt werden, bedarfsgerechte Anwendungen für IBM Connections zusammenzustellen. Schnell und unkompliziert mit Drag-and-Drop und ohne programmieren zu können.

Das Projekt Watson Workspace, das als Projekt Toscana begann, ist nun ein gutes Stück weiter entwickelt worden. Als Edition Watson Workspace Essentials ist es auf der Unternehmensebene angekommen und bietet neben den Basis-Features „Workspaces“, „Chat“ und „Dateien/Bilder teilen“ auch 20 GB Speicherplatz pro Nutzer (in der kostenlosen Testversion: 1 GB) sowie Firmensupport und SLAs zu einem wettbewerbsfähigen Preis. Mittels Sprachanalyse werden sogenannte „Momente“, d. h. Aktionen, Entscheidungen und Fragen, identifiziert und zusammengefasst, damit sich ein Teammitglied nach Abwesenheit schnell zurechtfinden kann. Außerdem werden anhand von Stichwörtern Aktionen vorgeschlagen, z. B. einen Termin anlegen oder jemanden anrufen. Zahlreiche Anwendungen von Drittanbietern wie Box, DocuSign, Slack oder Sapho lassen sich in Watson Workspace integrieren.

Die Edition Watson Workspace Preview ist für jedermann unter https://workspace.ibm.com verfügbar. Für das erste Quartal 2018 ist ein weiteres neues Angebot geplant, das Templates für Workspaces sowie Audio-, Video- und Bildschirm-Teilen für Mitglieder eines Workspaces ermöglichen soll.

Möchten Sie mehr zu diesen und weiteren Neuerungen von IBM erfahren? Melden Sie sich noch heute für unsere Webcasts an!

  • Am 30.01.18 um 10:00 Uhr: Alles rund um IBM Notes Domino und ICS Strategie
  • Am 01.03.18 um 10:00 Uhr: Alles rund um IBM Connections und Watson Workspace

Ihre Fragen können Sie uns bereits im Voraus zukommen lassen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!